Startseite
    Allgemein
    AGenten
  Über...
  Archiv
  Wissenschaftsseite für gequirlte Scheiße
  Musical-Insider
  geplante Musicalbesuche
  Fun
  Kontakt

   
    dreamcatchergirl

    - mehr Freunde

http://myblog.de/engeldermuse91

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Geschichte stellt die Frage, "wo der Sinn des Leidens liegt". Und die Hoffnung gibt als Antwort "Liebe die den Tod besiegt"


Jeder irrt durch das Dunkel der Welt.
Blind vor Ehrgeiz – stumm vor Schmerz.
Hofft auf ein Licht, das die Nacht erhellt.
Folgt der Pflicht, verrät das Herz.

Heute kommt mir das unglaublich vor.
Weil ich so nicht leben will
Heute kommt mir das unglaublich vor.
Weil ich so nicht lieben will

Ich will für dich Tag für Tag
Ehrlich und gut sein, frei und stark

Jeder irrt durch das Dunkel der Zeit,
man gewinnt und wird besiegt
lernt zu leben mit Lüge und Streit
wer nicht kämpft, der unterliegt.

Ich will nicht sehn, was zwischen uns steht,
weil ich so nicht leben will.
Ich will nicht sehn, was zwischen uns steht.
Weil ich so nicht lieben will.
Ich trag einen Traum in mir:
Ein neues Leben nur mit dir.

Von deinem Mut getragen, will ich durchs Dunkel gehen
Bis in ein and’res Leben, wo wir zwei uns wiedersehn

Jeder irrt durch das Dunkel der Welt,
jeder wächst durch Schmerz und Not.
Zwei, die Liebe zusammenhält
Schreckt kein Leid und trennt kein Tod

Ich verachte, was man mit uns macht
Weil ich so nicht leben will
Ich verachte was man mit uns macht,
weil ich so nicht lieben will.
Ich will immer bei dir sein.
Von jetzt an niemals mehr allein.

 

 

16.5.08 00:16
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Christian (1.6.08 10:53)
schönes gedicht...


Miriam (1.6.08 22:46)
Lied aber egal xD


Christian (4.6.08 23:20)
hach mein ich ja xDD

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung